Filter schließen
Filtern nach:
Tags

EM-Blog

Erfahren Sie in unserem EM-Blog regelmäßig neue Informationen über die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten der effektiven Mikroorganismen. In unserem EM-Blog erhalten Sie nützliche Tipps, Anregungen und mehr Hintergrundwissen über die unterschiedlichen EM-Produkte. Mithilfe der Informationen aus den Blogbeiträgen lassen sich schnellere und bessere Ergebnisse in der Praxis erzielen. Viel Spaß beim Lesen und Entdecken!

Erfahren Sie in unserem EM -Blog regelmäßig neue Informationen über die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten der effektiven Mikroorganismen . In unserem EM-Blog erhalten Sie nützliche Tipps,... mehr erfahren »
Fenster schließen
EM-Blog

Erfahren Sie in unserem EM-Blog regelmäßig neue Informationen über die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten der effektiven Mikroorganismen. In unserem EM-Blog erhalten Sie nützliche Tipps, Anregungen und mehr Hintergrundwissen über die unterschiedlichen EM-Produkte. Mithilfe der Informationen aus den Blogbeiträgen lassen sich schnellere und bessere Ergebnisse in der Praxis erzielen. Viel Spaß beim Lesen und Entdecken!

Die extreme Trockenheit im vergangenen Jahr und auch in diesem Jahr hat dazu geführt, dass die Maisbestände keine oder nur wenige kümmernde Kolben gebildet haben – ein finanzielles Desaster für Milcherzeuger und Mäster. Was hilft, sind schnelle Reaktionszeiten und frühes Häckseln, um den Futterwert der Pflanze doch noch ins Silo zu bekommen. Trotz widriger Bedingungen können mit EMIKO Silan auf diese Weise noch gute Maissilagen erzeugt werden. Lesen Sie einige Hintergründe und die Tipps zum Vorgehen.
Für eine gute Versorgung des eigenen Hundes ist es von Vorteil, ein paar Fakten zu seiner Entwicklungsgeschichte zu kennen. Daraus ergeben sich nämlich Eigenheiten des Verdauungssystems, die zu beachten sind, damit wir unseren Hund artgerecht und vollwertig füttern können. Wir gehen in diesem Beitrag kurz auf die Herkunft und frühere Nutzung unserer Haushunde ein, beschreiben die Entwicklung der Hundefutter-Industrie, geben Tipps, wie man ein gutes Hundefutter erkennen kann und Hinweise, wie sich die EM®-Technologie sinnvoll in die tägliche Versorgung integrieren lässt.  

Effektive Mikoorganismen für Kinder

Alle EMIKO®-Produkte eigenen sich auch für Kinder und die Anwendung in ihrem Umfeld. Sie punkten durch rein natürliche Mikroorganismen und Zutaten ohne schädliche oder synthetische Zusätze. Ganz speziell kommen die EM®-Produkte im Haushalt und Garten zur Anwendung, bereichern oder ergänzen die Ernährung und reinigen und pflegen die sensible Kinderhaut. Welche Vorteile sich ganz konkret für das Kind und seine Umgebung ergeben, haben wir in diesem Beitrag für Sie zusammengestellt.
Der EMIKO® HorseCare StallReiniger ist ein vielseitiges Produkt, dessen Einsatzmöglichkeiten in der Praxis über die rein mikrobielle Hygiene im Stall hinausgehen. Wer sich den StallReiniger kauft, profitiert daher nicht nur von dem Wissen, wie er im Stall richtig angewendet wird, sondern auch davon, für welche anderen Bereiche rund um den Stall und die Reitanlage er wie eingesetzt werden kann. Holen Sie sich in diesem Beitrag eine Fülle von zusätzlichen Tipps und Infos zu unserem beliebten EMIKO® HorseCare StallReiniger.
Die Forstwirtschaft ist ein weites Feld für die Einsatzmöglichkeiten der original EM®. So vielfältig die Anwendungen, so hilfreich zeigen sich die regenerativen Mikroorganismen bei der nachhaltig ausgerichteten Wirtschaftsweise. Ausgezehrte oder saure Böden kommen wieder in ein sich erhaltendes Gleichgewicht, junge Bäume fassen besser Fuß oder können mithilfe der EM® an Widerstandskraft gewinnen, Schadorganismen können verdrängt werden und auch bei der Lagerung und Holzverarbeitung können EM® eine Rolle spielen. Holen Sie sich in diesem Beitrag erste Anregungen, werden Sie selbst aktiv und testen Sie EM® für Ihren Betrieb.

Warum EM® die Artenvielfalt fördert

Die Artenvielfalt schwindet. Das ist nicht nur ein Gefühl, dass man morgens hat, wenn man bei geöffnetem Fenster den Vogelstimmen lauscht, das ist durch harte Fakten belegt. Die Ursachen sind vielfältig und nicht allein auf Monokulturen und den Einsatz von Pestiziden, sondern auch auf andere Entscheidungen zurückzuführen, die wir Menschen irgendwann getroffen haben: um mehr „herauszuholen“ als die Natur von sich aus vorgibt, weil’s einfacher ist oder weil wir vergessen haben, dass es auch einen natürlichen Weg gibt und wie der aussieht. EM Effektive Mikroorganismen® wirken am Kern vieler Umweltprobleme und bringen wieder mehr Lebensvielfalt.

Helfen Sie den Wildbienen

Dass es um die Biene nicht so gut steht, ist in aller Munde. Bienen? Da denken viele Menschen zuallererst an den Schutz der Honigbiene, wenn es in den Medien um mögliche Gründe für Insektensterben und den traurigen Verlust ganzer Arten geht. Doch insbesondere die Wildbienen sind es, die der Natur und schließlich uns Menschen einen noch größeren Nutzen erweisen. In unserem Garten können wir sie pflegen und unterstützen. Welche Möglichkeiten es mit EM gibt, dazu geben wir einige Tipps.

Verbesserung der Strohqualität mit EM

Der Silierzusatzstoff EMIKO Silan® ist auch zur Verbesserung der Strohqualität geeignet – was bisher nur wenige Landwirte wissen und nutzen. Grundsätzlich und insbesondere in Zeiten schwieriger Erntesituationen kann mit Silan eine gute Qualität gesichert werden, was für die Tiergesundheit unerlässlich ist. EM verhindert die Entwicklung von Schimmel und ermöglicht dadurch sogar das Pressen von Stroh, das auf dem Feld nicht optimal abtrocknen konnte.
Ungeschützt sollte man die Sonne nicht genießen – so jedenfalls die landläufige Meinung der meisten Menschen. Gesundheitsexperten versuchen jedoch mit Nachdruck eine andere Einstellung zum Sonnenbaden zu etablieren. Denn: Ohne Sonne auf der Haut keine angemessene Vitamin D-Bildung, die für die Gesundheit von großer Bedeutung ist. Eine Bedeutung, die nicht nur in der Bevölkerung, sondern auch unter Medizinern erst beginnt, „die Runde zu machen“. Wir erklären, warum Vitamin D so wichtig ist, wie man die Sonne richtig genießt und welche Rolle die EM®-Technologie bei der Pflege der Sommerhaut spielt.

Aktueller EMa-Ansatzkalender

Wasserqualität im Koiteich verbessern

Kois stellen sehr hohe Anforderungen an die Wasserqualität. Bestimmte Wasserparameter müssen für ihr Wohlbefinden einfach stimmen. Um die schönen Fische beobachten zu können, soll das Wasser gleichzeitig glasklar sein.
Eine leistungsstarke Mikrobiologie ist der Schlüssel zum Erfolg. Effektive Mikroorganismen senken den Ammonium- und Nitritgehalt, klären das Wasser und erhöhen den Sauerstoffgehalt. Sie verdrängen negative Bakterien und stärken die Vitalität der Kois. Lesen Sie in diesem Beitrag, wie Sie Ihren Koiteich mit EM® pflegen.
Alle EMIKO®-Produkte für die Landwirtschaft werden in der Praxis sowohl von biologisch wirtschaftenden Betrieben eingesetzt als auch in der konventionellen Landwirtschaft. Es gibt keine Einschränkungen nach Wirtschaftsweise und die Produkte der EM®-Technologie funktionieren als Ergänzung, Erleichterung und zur Steigerung der Effizienz üblicher Betriebsabläufe.

Rasen pflegen mit EM

Die Rasenpflege ist unter Gartenbesitzern schon fast eine Glaubensfrage. Der eine vertikutiert jedes Jahr, der andere schwört auf seinen Dünger und der nächste ist von Frühjahr bis Herbst überzeugter Klee-Bekämpfer. Wir sind uns sicher: Die perfekte Mischung aus Bodenverbesserung mit EM®, organischer Düngung und regelmäßigem Schnitt macht unterm Strich wenig Arbeit und bringt dauerhaft die größte Freude an robustem, wüchsigem Rasen ohne viel Moos, lückige Stellen, Pilzbefall oder Nährstoffmangel. EM® packt die meisten Rasen-Probleme nämlich im wahrsten Sinne an der Wurzel – wir erklären, wie’s geht mit der EM®-Rasenpflege im Garten.
Mit dem Start in die Weidesaison beginnt für viele Pferde der schönste Teil des Jahres. Die Weidegewöhnung verläuft jedoch nicht bei allen Pferden ohne Verdauungsprobleme, die sich unterschiedlich äußern können. Dass es wichtig ist, die Tiere langsam an das frische Grün zu gewöhnen, weiß jeder Pferdehalter. Warum das so ist, hat mit dem Aufbau und der Funktion des Verdauungsapparates zu tun – und ganz entscheidend mit Mikroorganismen. Welche Probleme auftreten können und warum die EM®-Technologie zur Vorbereitung auf die Weidezeit, bei der Weidegewöhnung und einige Wochen darüber hinaus so gut funktioniert, beschreiben wir in diesem Beitrag.
Gesunde Pflanzen, prächtiges Wachstum und schmackhaftes Obst & Gemüse sind der Traum eines jeden Hobbygärtners. Durch optimale Kombination der verschiedenen EMIKO® Produkte für den Garten zur Düngung, Bodenverbesserung und Unterstützung vitalen Wachstums werden auf rein biologische Weise die besten Voraussetzungen für kräftige Pflanzen und nachhaltige Bodenfruchtbarkeit geschaffen. Ohne weiteres Zutun verschwinden Schnecken, die Pflanzen werden robuster gegenüber Schädlingen und Krankheiten, Humus wird aufgebaut und CO2 gebunden. Ganz nebenbei verbessert man also auch noch seinen persönlichen „ökologischen Fußabdruck“. Wir erklären in diesem Beitrag Zusammenhänge und die einzelnen EM®-Gartenprodukte.
Waschen mit EM® schont die Umwelt, entlastet den Geldbeutel und funktioniert! Beim Wäschewaschen die Kraft der effektiven Mikroorganismen zu nutzen, ist also weit mehr als eine Frage der persönlichen Einstellung.
Langjährige Anwender, darunter auch professionelle Wäschereien, schwören auf die Waschkraft aus einer Kombination von EMIKO® Reinigern und EM-X® Keramik Pipes.

Reinigen mit EM®

Die biologischen EMIKO® EM®-Reiniger eignen sich für das Putzen im ganzen Haus. In diesem Beitrag geben wir Ihnen eine Übersicht der Anwendungsbereiche, Wirkungen und Dosierungen. Darüber hinaus erhalten Sie Tipps, welcher der drei Reiniger sich wann eignet. So fällt Ihnen die Entscheidung leichter, welcher oder welche EM®-Reiniger für Ihren Haushalt die Richtigen sind. Welche Hilfsmittel sich darüber hinaus bewährt haben, um das ganze Haus/die ganze Wohnung biologisch mit EM® zu reinigen, das verraten wir natürlich auch.
Das frisch zitronig duftende Öl aus Bali kann für sehr verschiedene Anwendungen auf der Haut eingesetzt werden – für Massagen, Muskeleinreibungen oder ganz einfach zur Pflege der Haut im Gesicht, am ganzen Körper, für die Hände oder Füße. Entwickelt wurde es von einem indonesischen Kräuter-Gelehrten und Prof. Higa, die es verstanden, die traditionelle indonesische Kräutermedizin „Jamu“ und die EM®-Technologie miteinander in Einklang zu bringen. Lesen Sie, was EM® Bokashi Oil ausmacht, wie es angewendet wird und warum es von vielen EM®-Kennern schon sehnlichst erwartet wurde.
EMIKO® PetCare Ergänzungsfuttermittel flüssig oder Bokashi? Worin liegen die Unterschiede und wann eignet sich welches Produkt am besten? Dieser Beitrag soll Entscheidungshilfen für die Praxis geben und die Auswahl des richtigen Produktes für den eigenen Hund / die eigenen Hunde erleichtern.

EM® gegen den Kot der Hausstaubmilbe

Hausstaubmilben gehören zu den unbeliebtesten „Haustieren“ schlechthin. Nicht sie selbst, doch ihr Kot kann empfindlichen Personen das Leben schwer machen. EM Effektive Mikroorganismen® bieten keinen Schutz vor der Milbe, doch helfen sie an vielen Stellen die Auswirkungen ihres Daseins zu mildern. Neben weiteren hilfreichen Maßnahmen können die EMIKO® Reiniger und EMIKO® Blond zu diesem Zweck gezielt im Haushalt genutzt werden. Wir erklären warum EM®-Produkte helfen und wie und wann sie angewendet werden.
Der Markt für Nahrungsergänzungsmittel, die sich positiv auf die Verdauung und die mikrobielle Besiedlung des Verdauungstraktes auswirken sollen, ist groß geworden. Immer mehr Menschen besinnen sich darauf, ihren Darm mit guter Ernährung und entsprechenden prä- oder probiotischen Ergänzungen pflegen zu wollen. Wir klären in diesem Beitrag, was pro- und präbiotisch überhaupt bedeutet und warum die EM®-Technologie aus EMIKO®SAN ein besonders reichhaltiges Nahrungsergänzungsmittel macht, das mit natürlich positiven Mikroorganismen fermentiert wird.
Die Vogelfütterung im Winter hat nicht nur Tradition, richtig durchgeführt kann sie unseren heimischen Wildvögeln die kalten und futterarmen Monate auch erleichtern. Frei machen sollte man sich jedoch von dem Gedanken, auch bedrohte Vogelarten durch die Winterfütterung unterstützen zu können, denn das Füttern löst nicht unsere großen Naturschutzprobleme. Die verbreiteten Vogelarten finden sich allerdings reichlich an den Futterplätzen ein, sorgen für buntes Treiben und fressen insbesondere selbst gemachtes Futter mit EM® sehr gerne. Ein Rezept*, hilfreiche Tipps zur Vogelfütterung und weitere EM®-Tipps haben wir für Sie zusammengestellt.

EMa – Herstellung & Wissenswertes

EMa steht für EM „aktiviert“ und kann durch Fermentation von EM1® mit Zuckerrohrmelasse selbst hergestellt werden. Weitere gebräuchliche Schreibweisen sind EM-a oder EM aktiv. EMa wird wie EM1® als Bodenhilfsstoff verwendet, findet jedoch auch im Haushalt, Außenbereich oder für Tiere Anwendung. Mit der Herstellung von EMa können selbständig und kostengünstig größere Menge EM produziert werden.

Blitzsaubere Böden mit EM®-Reinigern

Bodenbeläge schützen, natürlich und bis auf die mikrobielle Ebene reinigen, ohne störende Gerüche zu hinterlassen und zeitgleich ein gutes Raumklima für alle Bewohner erzeugen – das alles kombiniert, ermöglichen wohl nur Reiniger auf Basis der EM®-Technologie. Welche Bodenbeläge wie mit EM® gepflegt und gereinigt werden können, das haben wir uns genauer angesehen und für Sie aufbereitet. Von Teppich mit Kunst- oder Naturfasern über Fliesen bis zu den verschiedenen Holz-, Laminat- oder anderen glatten Böden – mit EM®gereinigt werden können sie alle. Man muss nur wissen wie…
Durch Humusaufbau wird das Klimagas CO2 langfristig im Boden gespeichert. Über bodenverbessernde Maßnahmen kann daher schon im kleinsten Garten ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden! Das Sortiment an EM®-Produkten für den Garten unterstützt den Humusaufbau zielsicher und 100% biologisch; seit Frühjahr 2016 auch mit EMIKO® UrgesteinsMehl, das durch effektive Mikroorganismen aufgewertet wird. Das UrgesteinsMehl reichert den Boden mit wertvollen Mineralien und Spurenelementen an, reguliert den pH-Wert und unterstützt zeitgleich den Humusaufbau. Was das UrgesteinsMehl bewirkt und warum die Kombination mit EM® so wertvoll ist, haben wir neben weiteren interessanten Fakten in diesem Beitrag zusammengefasst.

Kotwasser beim Pferd

Die Ursachen für Kotwasser sind vielfältig und reichen von Fehlern in der Fütterung über allergische Reaktionen bis hin zu anhaltendem Stress des Tieres. Wer ein Pferd mit Kotwasser sein eigen nennt, hat in der Regel schon mehrfach den Tierarzt konsultiert, diverse Zusatzfuttermittel ausprobiert, die gegen Kotwasser helfen sollen, und stellt doch fest, dass nichts dauerhaft hilft. Der Stoffwechsel ist gestört, soviel steht fest. Welche Maßnahmen Sie selbst ergreifen können, und welche Rolle die EM®-Technologie spielen kann, lesen Sie in diesem Beitrag.

Bokashi oder Kompost aus Pferdemist

Viele Pferdehalter müssen den Mist ihrer Pferde kostspielig entsorgen. Eine Möglichkeit, Geld zu sparen und den Mist selbst zu verwerten, ist die Herstellung von Bokashi bzw. Kompost aus Pferdemist. Unter Luftabschluss fermentieren die reinen Pferdeäppel oder stroharmer Pferdemist besonders schnell zu Bokashi. Aus strohreichem Mist wird EM®-Kompost hergestellt. Dieser muss nicht luftdicht abgeschlossen werden, benötigt jedoch etwas länger, bis er verwendet werden kann.

EM® für den Kompost

EM® effektive Mikroorganismen in der EMIKO® KompostPflege fördern die Rotte im Kompost. Doch sie tun weit mehr als die Umsetzung des organischen Materials zu beschleunigen. Sie schützen wertvolle Nährstoffe und bauen weitere auf. So wird der eigene „EM®-Kompost“ – im Vergleich zum herkömmlichen Kompost – zu einem weitaus wertvolleren Dünger, der gleichzeitig bodenverbessernde Eigenschaften hat.
Fensterputzen ist anstrengend und zuweilen lästig. Aber insbesondere in der hellen Jahreszeit wird uns Schmutz an den Fensterscheiben allzu bewusst. Fensterputzen mit EM® ist glücklicherweise absolut einfach und hält die Scheiben lange sauber. Wie das Reinigen der Glasflächen mit EM® geht, warum sich EM® zum Fensterputzen so gut eignen und was es zu beachten gibt, das erklären wir in diesem Beitrag. Gut zu wissen: Sogar professionelle Reinigungsunternehmen setzen beim Fensterputzen inzwischen auf die Kraft der EM® – wenn das kein Argument ist!

Schimmel mit EM bekämpfen

Schimmelpilze im Haus sind gesundheitsschädlich und können als Folge von Feuchtigkeit zu schweren Schäden an der Bausubstanz führen. Daher sollte die Ursache von Schimmel im Wohnraum bereits bei den ersten Anzeichen geklärt und behoben werden. Anschließend können mit effektiven Mikroorganismen geeignete Maßnahmen zur Schimmelsanierung und langfristigen Vorbeugung getroffen werden. Die Schimmelbekämpfung mit EM ist nicht nur biologisch, sie ist auch für jedermann einfach durchzuführen und höchst wirksam.

Einen EM®-Kompost richtig anlegen

Kompostieren und EM® passen hervorragend zusammen. Warum? Weil EM Effektive Mikroorganismen® dafür sorgen, dass die Nährstoffe aus pflanzlichem Material während der Rotte nicht nur erhalten bleiben, sondern sogar durch eine Reihe nützlicher Stoffe wie Enzyme, Antioxidantien oder Vitamine ergänzt werden. Alle zusammen stehen sie dann als fertiger Kompost dem Boden und Pflanzen zur Verfügung. Damit die Rotte mit EM® perfekt gelingt, sollten ein paar Regeln beim Anlegen eines Komposthaufens und seiner Pflege beachtet werden – welche das sind, darum geht es in diesem Beitrag.

Bokashi selbst herstellen

Bokashi, so bezeichnet man in erster Linie den wertvollen Dünger für den Garten. Wer Spaß am Selbermachen hat, kann sein eigenes Bokashi herstellen – ganz einfach aus pflanzlichen Küchen- oder Gartenabfällen. Das ist nicht nur ökologisch, sondern freut auch das Gärtnerherz, denn es ist offensichtlich, wie dankbar sich alle bokashi-gedüngten Pflanzen entwickeln. Doch Bokashi ist nicht nur Dünger – wir erklären in diesem Beitrag, was Bokashi ist, welche anderen Arten von Bokashi es außer für den Garten noch gibt, wie Bokashi gemacht wird, was man dafür braucht und geben Tipps zur Lagerung und Anwendung des fertigen Bokashi.
Die Pflanzenoberfläche ist natürlicherweise von einer Vielzahl an Mikroorganismen besiedelt. Diese schützen die Pflanze zum Beispiel vor Krankheitserregern. Ist die Gemeinschaft der Mikroorganismen auf der Pflanzenoberfläche aber gestört, haben Pilze, Bakterien und Viren leichtes Spiel. Wir erklären in diesem Beitrag, wie die Pflanzenoberfläche mit den beiden EM®-Produkten EMIKO® EM5 Forte und EMIKO® PflanzenFit sehr wirksam geschützt werden kann, für welche Pflanzen im Garten sich die beiden Produkte eignen, wie sie sich unterscheiden und wo sie an ihre Grenzen stoßen. Und was in diesem Zusammenhang noch wichtig ist: Wir erläutern kurz, warum der Boden für das, was auf der Oberfläche einer Pflanze passiert, eine so große Rolle spielt.
Endlich können wir eine Seife zur Haut-, Körper- und Haarpflege anbieten, die original EM Effektive Mikroorganismen® enthält. Das feste Seifenstück wird in Japan von der Seifenmanufaktur „Shabondama Soap“ hergestellt, die sich bereits in den 1970er Jahren für die Herstellung rein natürlicher Seifen ohne synthetische Zusätze entschieden hat. Wir haben Ihnen wissenswerte Informationen über die Herstellung der EM® Badseife zusammengestellt, wie es zu ihrer Entwicklung kam und was Shabondama Soap ausmacht, die sich nicht nur den Schutz der menschlichen Gesundheit, sondern auch den Umweltschutz „auf die Fahne geschrieben“ haben.
Das frisch zitronig duftende Öl aus Bali kann für sehr verschiedene Anwendungen auf der Haut eingesetzt werden – für Massagen, Muskeleinreibungen oder ganz einfach zur Pflege der Haut im Gesicht, am ganzen Körper, für die Hände oder Füße. Entwickelt wurde es von einem indonesischen Kräuter-Gelehrten und Prof. Higa, die es verstanden, die traditionelle indonesische Kräutermedizin „Jamu“ und die EM®-Technologie miteinander in Einklang zu bringen. Lesen Sie, was EM® Bokashi Oil ausmacht, wie es angewendet wird und warum es von vielen EM®-Kennern schon sehnlichst erwartet wurde.

Tomaten mit EM® anbauen

In unseren heimischen Gärten gibt es kaum ein Gewächshaus ohne Tomaten. Die Pflanzen, die südliche Klimate bevorzugen, bringen „unter Dach“ einfach die besten Erträge. Doch auch im Freiland, an der geschützten Hauswand oder unter einem Vordach gedeihen Tomaten bei ausreichend Sonne und guter Pflege. Wir geben Ihnen Tipps für den Tomatenanbau im Gewächshaus und im Freiland und erklären, wie und wie oft Sie Ihre Tomaten mit dem richtigen EM®-Produkt pflegen – damit die Pflanzen optimal versorgt werden, vor Erregern geschützt sind und gute, herrlich schmackhafte Tomaten bringen.
1 von 2