Ab ca. 8° Bodentemperatur kann es im Frühling mit EM®-Produkten im Garten losgehen: Die Beete müssen für Blumen und Gemüse vorbereitet werden, Blumenerde wird für Kübel und Kästen hergestellt und auch der Rasen profitiert von einer frühen EM®-Gabe. Wer seine Pflanzen und Böden bereits jetzt mit effektiven Mikroorganismen versorgt, hat die kommenden Monate weniger Pflegearbeiten und kann sich an rundum vitalen Pflanzen erfreuen. Was genau im Frühling in den einzelnen Bereichen des Gartens zu tun ist, und wo die original EM®-Produkte für den Garten sinnvoll eingesetzt werden, lesen Sie in diesem Beitrag.
Der Regenwurm hat eine große Verantwortung, denn er erfüllt wichtige Aufgaben bei der Erhaltung des Lebens auf unserer Erde – nur weiß er nichts davon. So geht er tagein tagaus seiner unermüdlichen Tätigkeit nach, die einen Großteil der Fruchtbarkeit unserer Böden ausmacht.
Wir nehmen den „Tag des Regenwurms“, der an jedem 15.02. eines Jahres gefeiert wird, zum Anlass, und tragen einige interessante Infos über den Regenwurm zusammen:
Im Herbst ist Pflanzzeit für einen Großteil aller Gartenkulturen. Im Vergleich zu anderen Jahreszeiten sorgen der im Herbst feuchte Boden und die noch moderaten Temperaturen dafür, dass die Pflanzen schnell anwachsen. So überstehen sie auch kalte Winter und starten im Frühjahr mit ganzer Kraft in die Vegetation. Effektive Mikroorganismen zur Bodenverbesserung, als EM-Kompost und Bokashi-Langzeitdünger werden von Profis aus dem Garten- und Landschaftsbau gerne für Neupflanzungen verwendet. Erfahren Sie, wie die einzelnen Produkte von der Vorbereitung der Pflanzen bis zum Angießen eingesetzt werden.